Allgemeine Psychologie – Wahrnehmung

Glossar


alle Einträge A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Absolute Schwelle

Reizintensität, die eine eben merkliche Empfindung hervorruft.

Adaptation

Bestimmte Formen der Veränderung (zumeist Abschwächung) der Wahrnehmung eines Reizes bei dauerhafter Stimulation.

Adaptationsniveau

Angenommener Neutralpunkt einer subjektiven Intensitätsskala, der durch Erfahrung mit einer Reizklasse zustande kommt.

Adäquater Reiz

Reiztyp, auf den eine bestimmte Rezeptorart vornehmlich reagiert. Licht ist z. B. ein adäquater Reiz für die Fotorezeptoren des Auges.

Akkommodation

Anpassung des Krümmungsgrades der Linse, um ein betrachtetes Objekt scharf auf der Netzhaut abzubilden.

Akustischer Reflex

Versteifung des Trommelfells und der Gehörknöchelchen zum Schutz des Innenohres bei hohem Schalldruck.

Ames-Raum

Raum, der so konstruiert ist, dass bei einer Betrachtung von einem bestimmten Blickwinkel aus der fälschliche Eindruck entsteht, die Raumecken wären gleich weit vom Betrachter entfernt.

Ansichtsabhängige Modelle (der Objekterkennung)

Modelle, die davon ausgehen, dass das Erkennen von Objekten durch im Gedächtnis gespeicherte spezifische Ansichten eines Objekts vermittelt wird.

Ansichtsunabhängige Modelle (der Objekterkennung)

Modelle, die davon ausgehen, dass das Erkennen von Objekten auf dem Abgleich eines wahrgenommenen Reizes mit ansichtsunabhängigen Gedächtnisrepräsentationen von Objekten beruht.

Antwortkriterium

Kritischer Wert einer Empfindungsstärke, dessen Überschreitung zu einer Wahrnehmungsreaktion führt.

Antwortstrategie

Festlegung der Höhe eines Antwortkriteriums.

Apertur

Öffnung, durch die nur ein Teil eines Reizereignisses gesehen werden kann.

Augendominanzsäule

Säulenartig angeordnete Zellen im visuellen Kortex, die auf Stimulation (eines bestimmten Netzhautbereichs) eines einzelnen Auges reagieren.

Autokinetischer Effekt

Visuelle Täuschung, bei der eine stationäre Lichtquelle in dunkler Umgebung als bewegt wahrgenommen wird.

Autostereogramm

Bild, das so strukturiert ist, dass eine beidäugige Betrachtung mit einer bestimmten Augenstellung zu einem dreidimensionalen Eindruck führt.

Azimut

Horizontalwinkel zu einer Schallquelle.

Basilarmembran

Teil der Hörschnecke (Cochlea) des Innenohrs, der durch Schalldruck in Schwingungen versetzt wird.

Beschatten

Eine Nachricht soll aufmerksam verfolgt und unmittelbar nachgesprochen werden.

Bewegungsparallaxe

Durch Eigenbewegung verursachte Verlagerung des Netzhautbildes.

Bewegungssimultankontrast

Bewegungseindruck einer bestimmten Reizregion, der durch eine (gegenläufige) Bewegung der umliegenden Bereiche hervorgerufen wird.

 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.