Lehrbuch der Persönlichkeitspsychologie

Glossar


alle Einträge A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Temperament

Mit Temperament bezeichnet man eine globale, aus vielen aktuellen Gegebenheiten wie auch stabilen Dispositionen gespeiste Quelle der Erregbarkeit (Sensibilität der Wahrnehmung) und Aktivierbarkeit (des Verhaltens), die erlebnis- bzw. verhaltensrelevante Prozesse intensiviert (z. B. Gewohnheiten, Affekte, Ziele, Selbstwahrnehmung). Im Unterschied zur Anreizmotivation sind positive oder negative Affekte, die durch Aktivierung oder Erregung intensiviert weniger überdauernd an Objekte gebunden (d. h. mehr situationsabhängig, „launisch“, opportunistisch).

 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.