Lehrbuch der Persönlichkeitspsychologie

Übungen zum 8. Kapitel


Übung 1

Bitte schreiben Sie einmal in der ersten Spalte einer Tabelle alle Wünsche, Ziele und Vorsätze auf, die Sie in den nächsten Wochen und Monaten erfüllen bzw. umsetzen möchten. Erst wenn Ihnen nichts mehr einfällt, schauen Sie sich die folgenden Beurteilungsaspekte an. Wenn Ihnen also nichts mehr einfällt, dann schreiben Sie in der zweiten Spalte eine Zahl zwischen 0 und 100 %, die angibt, wie sehr Sie sich ganz und gar mit diesem Wunsch, Ziel oder Vorsatz identifizieren (wenn es also etwas ist, das Sie tun müssen oder von Ihnen erwartet wird, notieren Sie demnach relativ niedrige Prozentwerte). Welche Fragen oder Einsichten löst diese kleine Selbsterfahrungsübung bei Ihnen aus?


Übung 2

Bitte beurteilen Sie die unten aufgeführten Feststellungen und führen Sie diese Selbstbeurteilung auch mit mindestens einer anderen Person durch (bitte machen Sie sich vorher ausreichend Ausdrucke der folgenden PDF-Datei). Welche Unterschiede zwischen verschiedenen Personen fallen Ihnen auf?

 

Vorlage_Beurteilung.pdf


Übung 3

Stellen Sie sich eine Person aus Ihrem Leben vor, die nur zu motivieren ist, wenn sie unter Druck gesetzt wird (oder sich unter Druck setzt):Was könnten Vorteile dieser einseitigen Art der Motivierung sein?


Übung 4

Stellen Sie sich eine Person aus Ihrem Leben vor, die sich immer ganz und gar mit dem identifiziert, was sie tut. Welche Nachteile könnten mit dieser „hemmungslosen“ Art von Selbstkongruenz verbunden sein?


 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.