Psychologie in der Gesundheitsförderung

Prof. Dr. Carl-Walter Kohlmann

geb. 1958. Professor für Pädagogische Psychologie und Gesundheitspsychologie an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd seit 1998. Initiator und langjähriger Leiter der Studiengänge zur Gesundheitsförderung an der PH Schwäbisch Gmünd. Studium der Psychologie (1978–1984), Promotion (1989) und Habilitation (1996) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

 

Vertretungsprofessur an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (1997–1998). Gastaufenthalte u. a. an der Stony Brook University (New York) und der Universität Zürich. Mitherausgeber der Zeitschrift für Gesundheitspsychologie (2001–2015). Forschungsschwerpunkte: Emotionen, Stress und Stressbewältigung, gesundheitsbezogenes Verhalten. Transfer in die Praxis u. a. über Trainingsangebote für Unternehmen.


Prof. Dr. Christel Salewski

geb. 1962. 1982–1988 Studium der Psychologie in Münster. 1988–1994 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Fakultät für Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; 1993 Promotion.

 

1994–2004 Wissenschaftliche Assistentin beziehungsweise Oberassistentin in der Abteilung Differentielle und Persönlichkeitspsychologie, Psychologische Diagnostik des Instituts für Psychologie an der Universität Greifswald; 2001 Habilitation.

 

2004–2012 Inhaberin der Professur für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie am Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften im Studiengang Rehabilitationspsychologie der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH). Seit 2012 Lehrstuhlinhaberin für Gesundheitspsychologie am Institut für Psychologie der FernUniversität in Hagen.


Prof. Dr. Dipl.-Psych. Markus Antonius Wirtz

geb. 1969. 1990–1995 Studium der Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Westf.). 1995–2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Psychologischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Westf.) im Bereich Allgemeine Psychologie und Methodenlehre. 1999–2000 angestellt im Bereich Qualitätssicherung und Evaluation am Westfälischen Institut für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Hamm (Westf.). 2001 Promotion.

 

2000–2001 Wissenschaftlicher Assistent am Psychologischen Institut der Eberhard-Karls-Universität Tübingen im Bereich Allgemeine Psychologie und Methodenlehre. 2001–2006 Wissenschaftlicher Angestellter an der Abteilung für Rehabilitationspsychologie am Institut für Psychologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und im Methodenzentrum des Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbundes Freiburg/Bad Säckingen. 2004 Überlastprofessur Pädagogische Psychologie – Schwerpunkte: Diagnostik/Lehre in Forschungsmethoden an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

 

Seit 2006 W3-Professur für Pädagogische Psychologie – Schwerpunkt Forschungsmethoden an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Seit 2005 Sprecher der Sektion Methoden der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften. Seit 2012 Herausgeber des "DORSCH –Lexikon für Psychologie". Seit 2018 Mitherausgeber der Zeitschrift "Diagnostica". Forschungsschwerpunkte: Diagnostik und Assessment, Forschungsmethoden, Gesundheitspsychologie.


 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.