Statistik – Wahrscheinlichkeitstheorie und Schätzverfahren

Glossar


alle Einträge A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Exakter Einstichprobentest für den Anteilswert π

Test für den Parameter π einer binomialverteilten Zufallsvariablen auf Basis der Binomialverteilung.

Exakter Fisher-Yates-Test

Test für die Überprüfung, ob Unabhängigkeit in einer 2x2-Kontingenztabelle, die anhand eines hypergeometrischen Samplings erhoben wurde, vorliegt. Als bedingter Test kann er auch für das multinomiale und  produkt-multinomiale Sampling eingesetzt werden.

Faktor

Nominalskalierte unabhängige Variable.

Faktorstufen

Ausprägungen eines Faktors.

Fehler 1. Art

siehe α-Fehler

Fehler 2. Art

siehe β-Fehler

Fester Effekt

Ein fester Effekt stellt einen konstanten Parameter dar.

Fisher's "Least Significant Difference"-Test

Post-hoc-Test für Mittelwertvergleiche. Ist nur für drei Mittelwertvergleiche zu empfehlen.

Fisher-Z-Transformation

Die Fisher-Z-Transformation von Produkt-Moment-Korrelationen ergibt eine approximativ normalverteilte Teststatistik.

Friedman-Test

Alternative zur einfaktoriellen Varianzanalyse mit Messwiederholung basierend auf einer Rangtransformation der Daten.

Gauß-Test

Signifikanztest für Testprobleme zu Erwartungswerten bei einer normalverteilten Variablen mit bekannter Varianz.

Gemischtes Design

Design mit Between- und Within-Subjects-Faktoren. Wird auch als Bezeichnung für Designs mit festen und zufälligen Faktoren verwendet.

Genesteter Faktor

Faktor, der in einem anderen Faktor geschachtelt ist.

Gerichtete Hypothese

Zusammengesetzte Hypothese mit einer Größer-Relation oder Kleiner-Relation.

Greenhouse-Geisser-Korrektur

Korrektur des F-Tests in der Varianzanalyse mit Messwiederholungen. Die Korrektur wird notwendig, wenn die Sphärizitätsannahme verletzt ist.

Haupteffekt

Effekt eines Faktors in der zwei- oder mehrfaktoriellen Varianzanalyse.

Heteroskedastizität

Unterschiedliche Varianzen einer Zufallsvariablen in mehreren (mindestens zwei) Populationen.

Homoskedastizität

Identische Varianzen einer Zufallsvariablen in mehreren (mindestens zwei) Populationen.

Inhaltliche Hypothese

Eine aus inhaltlichen Überlegungen oder aus Theorien abgeleitete Annahme.

Interaktion

Gemeinsamer Effekt zweier oder mehrerer Variablen.

 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.