PhD on Human learning / Promotionsstelle zum Thema Lernen

(For the English version, please see attachment.)

Am Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 3 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, die drittmittelfinanzierte Teilzeitstelle (65 % der regelmäßigen Arbeitszeit, TV-H 13, Befristung nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.) einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters (Doktorandin / Doktorand) zu besetzen.  

Es handelt sich um die Promotionsstelle im Projekt „Können Bayes‘sche und assoziative Lernmodelle individuelle Unterschiede bei retrospektiver Revaluierung erklären? Antworten aus Verhaltensexperimenten“. Es wird als Projekt 12 im Rahmen des DFG Graduiertenkollegs 2271 „Beibehaltung vs. Veränderung von Erwartungen im Kontext von Erwartungsverletzungen” und in enger Zusammenarbeit mit Projekt 2 durchgeführt. Das GRK zeichnet sich durch (1) multidisziplinäre Forschung, (2) unterstützende Anleitung, (3) eine optimale soziale und lokale Infrastruktur und (4) internationale Kooperationen aus. Weitere Kooperationen z. B. zur Anwendung der Forschungsergebnisse bei chronischen Schmerzpatienten, sind erwünscht und werden gefördert.

Zu den Aufgaben gehören die eigenständige Erarbeitung von Fragestellungen innerhalb des Projekts sowie die Planung, Durchführung und Auswertung von Verhaltensexperimenten mit Menschen, insbesondere im Virtual Reality Labor des Fachbereichs, die Mitarbeit an wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die regelmäßige und aktive Teilnahme an den Veranstaltungen des Graduiertenkollegs sowie ein aktives Engagement bei der Gestaltung des Kollegs. Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. 

Vorausgesetzt wird ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Psychologie, Kognitionswissenschaften bzw. Informatik, Ingenieurswissen-schaften, Biologie oder Physik. Erforderlich sind ein Interesse am Thema des Projekts und Erfahrung im experimentellen Arbeiten (vorzugsweise mit Verhaltensexperimenten mit Tieren oder Menschen), beides zu belegen durch ein einseitiges Motivationsschreiben, aus dem z. B. bisherige Erfahrungen im Themenbereich, eine einschlägige Abschlussarbeit, Hilfskrafttätigkeit etc. hervorgehen. Erwartet werden sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Interesse an quantitativer Modellierung und erste Programmierkenntnisse in z. B. Python oder Matlab. Von Vorteil sind Kenntnisse im Bereich assoziativer, Bayes‘scher oder anderer mathematischer Lernmodelle sowie Erfahrungen mit und Interesse an der Weiterentwicklung von Virtual-Reality Technologien und Szenarien für Forschungszwecke.

Für Fragen steht Ihnen die Anleiterin des Projekts, Dr. Anna Thorwart, unter anna.thorwart@uni-marburg.de gerne zur Verfügung.

Die Philipps-Universität unterstützt aktiv die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerin-nen und Nachwuchswissenschaftlern, z. B. durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frau-en unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familien-freundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberin-nen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen (einschließlich Motivationsschreiben in Englisch, tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen inklusive Prüfungsergebnissen) sind bis zum 03.11.2017 unter Angabe der Kennziffer fb04-0038-wmz-2017 als eine PDF-Datei an anna.thorwart@uni-marburg.de zu senden.


Jobdetails
  • Firma
    • Phillips-Universitaet Marburg
    • Fb Psychologie
    • 35032 Marburg
    • Gutenbergstrasse 18
    • Deutschland
  • Arbeitsort
    • 35032 Marburg
    • Hessen
    • Deutschland
  • Ansprechpartner
    • Frau Dr. Anna Thorwart
    • Tel: 04964212823670
  • Vertragsbeginn
    • Ab sofort
  • Arbeitszeit
    • Vollzeit
  • Vergütung
    • TVöD-Tarifgruppe: 13
  • Arbeitsverhältnis
    • Befristete Festanstellung
  • Tätigkeitsbereiche
    • Lehre/Forschung
      • Allgemeine Psychologie
  • Ausbildungsabschluss
    • Master-Abschluss
  • Berufsbezogene Erfahrungen
    • Sprachkenntnisse
      • Englisch
 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.