Wiss.Mitarbeiterstelle "Kindliche Entwicklung und soziale Ungleichheit"

Am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie der Universität Bamberg sowie dem Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet bis zum 31.12.2020 jeweils eine Stelle (TV-L E13, 65%)als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich frühkindliche Bildung und Entwicklung

zu besetzen. Die beiden Stellen sind im Verbundprojekt “SEED - Social InEquality and its Effects on Child Development: A study of birth cohorts in the UK, Germany and the Netherlands“ angesiedelt. Das Ziel des im Rahmen des NORFACE-Programms durch die DFG-geförderten Projektes ist die Analyse von sozialen Ungleichheiten bezogen auf den Erwerb sprachlicher und sozial-emotionaler Kompetenzen anhand großer repräsentativer Längsschnittstudien.

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) ist eine rechtlich eigenständige Infrastruktur­einrichtung der empirischen Bildungsforschung und An-Institut der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zuständig ist das LIfBi insbesondere für die Durchführung des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Die zentrale Aufgabe dieses langfristigen Projekts ist die Bereitstellung von repräsentativen Daten zu Kompetenzentwicklung und Bildungsverläufen in Deutschland. Weitere Informationen zum LIfBi finden Sie unter www.lifbi.de. Informationen zu den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls Entwicklungspsychologie finden Sie unter https://www.uni-bamberg.de/entwicklungspsychologie/forschung/.

Aufgabenbeschreibung:

Die Forschungsaufgaben der Stelleninhaberinnen bzw. -inhaber in Bamberg werden vor allem in der Analyse von sozialen Ungleichheiten und deren Auswirkungen auf die sprachliche und sozial-emotionale Entwicklung von Kindern anhand der für Deutschland repräsentativen Längsschnitt­studien des Nationalen Bildungspanels (NEPS; Startkohorte 1 und 2) sowie anhand der Daten des Längsschnitts BIKS 3-13 liegen. Dabei sollen die zugrundeliegenden Mechanismen sowie der Einfluss der häuslichen und institutionellen Lernumwelt auf soziale Ungleichheiten und die Entwicklung der Kinder analysiert werden. Es wird eine enge Zusammenarbeit mit den Projektpartnern in Groß­britan­nien und den Niederlanden sowie die gemeinsame Arbeit an Fragestellungen und Publikationen erwartet und unterstützt.

Ein Interesse an einer wissenschaftlichen Weiterqualifikation ist ausdrücklich erwünscht und wird durch den Lehrstuhl Entwicklungspsychologie und das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. unterstützt.

Anforderungsprofil:

-  Sehr guter Abschluss in einem inhaltlich einschlägigen Fachgebiet (z. B. Psychologie, Soziologie, Erziehungswissenschaft oder Empirische Bildungsforschung)

-  Interesse an quantitativ orientierter empirischer Bildungsforschung im frühkindlichen und schulischen Bereich

-   Vertiefte Kenntnisse quantitativen Methoden und Statistik sowie in der Analyse von Längsschnittdaten

-   Exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift, die Fähigkeit zur Teamarbeit sowie zum eigenständigem Arbeiten

Wir bieten Ihnen eine Beschäftigung in einem spannenden und wachsenden Tätigkeitsfeld sowie die Einarbeitung in ein Thema, das zunehmend im Fokus auch öffentlicher Aufmerksamkeit steht.

Die Universität Bamberg und das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. sind bestrebt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordern deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg wurde von der Hertie-Stiftung als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte in elektronischer Form (zusammengefasst zu einem PDF-Dokument) und mit dem Betreff „SEED“ bis zum 18.10.2017 ausschließlich per E-Mail an: bewerbung@lifbi.de. Bei inhaltlichen Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Dr. Manja Attig (manja.attig@lifbi.de, 0951 863-3464) und Prof. Dr. Sabine Weinert (sabine.weinert@uni-bamberg.de, 0951 863-1900).

Spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gelöscht.


Jobdetails
  • Firma
    • Universität Bamberg
    • 96047 Bamberg
    • Markusplatz 3
    • Deutschland
  • Arbeitsort
    • 96047 Bamberg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Ansprechpartner
    • Frau Univ.-Prof. Dr. Sabine Weinert
    • Tel: 0951/863-1899
  • Vertragsbeginn
    • 01.01.2018
  • Arbeitszeit
    • Teilzeit: 65%-Stellenanteil Wochenstunden
  • Vergütung
    • Jahresbrutto (Euro): TV-L13 (65%)
  • Arbeitsverhältnis
    • Projektmitarbeit
  • Tätigkeitsbereiche
    • Lehre/Forschung
      • Entwicklungspsychologie
  • Ausbildungsabschluss
    • Diplom-Abschluss
    • Master-Abschluss
  • Berufsbezogene Erfahrungen
    • Sprachkenntnisse
      • Englisch
    • weitere
      • Kenntnisse in Methodik/Statistik/Evaluation
 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.