Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (65 % bis 77,5 %, TV-L 13, 4 Jahre)

 

Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd ist eine bildungswissenschaftliche Hochschule mit Universitätsrang und den Profilschwerpunkten Bildung, Gesundheit und Interkulturalität. Sie ist Mitglied im Best Practice Club ‚Familie in der Hochschule‘ und fördert Vielfalt und Gleichstellung in allen universitären Bereichen.

 

An der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, am Institut für Humanwissenschaften, in der Abteilung Pädagogische Psychologie und Gesundheitspsychologie, ist in einem durch das BMBF geförderten Teilprojekt 5 „Stärkung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen: Entwicklung und Evaluation eines universellen internetbasierten oder face-to-face Präventionsangebots“ im Rahmen des Verbundprojekts „Pro-HEAD – Förderung des Hilfesuchverhaltens von Jugendlichen mit psychischen Problemen durch Nutzung neuer Medien“, vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung, ab 01.12.2017 befristet für die Dauer von vier Jahren die nachfolgende Stelle zur Promotion zu besetzen:

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

(65 %, TV-L 13)

(Kennziffer 2017/21)

 

Das Verbundprojekt Pro-HEAD ist in der Richtlinie zur Förderung von Forschungsverbünden zur Kinder- und Jugendgesundheit – Förderinitiative „Gesund – ein Leben lang“ angesiedelt. Pro-HEAD wird koordiniert durch das Universitätsklinikum Heidelberg (PD Dr. Stephanie Bauer und Prof. Dr. Michael Kaess). Teilprojekt 5 wird an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd durchgeführt (Leitung: Prof. Dr. Heike Eschenbeck).

 

Hauptziele des Pro-HEAD-Teilprojekts 5 sind die Entwicklung und die Implementierung eines neuen universellen Präventionsangebots zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, das internetbasiert bzw. face-to-face umgesetzt werden soll. Zudem werden die Wirksamkeit und die Akzeptanz der Intervention in kontrollierten Studien evaluiert.

 

Aufgaben:

Mitarbeit im o. g. Forschungsprojekt. Die Tätigkeiten umfassen die Entwicklung der Inhalte für das Präventionsangebot (internetbasiert und face-to-face), die Vorbereitung der Studien und Akquise der Probandinnen und Probanden, die Durchführung des Trainings in Schulklassen, die Durchführung und Auswertung der Studien, die Anleitung von studentischen Hilfskräften sowie die internationale und nationale Publikation und Präsentation der gewonnenen Forschungsergebnisse.

 

Bei Übernahme einer Lehrveranstaltung in Psychologie in den Lehramtsstudiengängen im Umfang von 2 SWS kann die Stelle um 12,5 % (auf insgesamt 77,5 %) aufgestockt werden.

 

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes universitäres Studium der Psychologie (Diplom oder Master) mit sehr gutem Abschluss

  • Ausgezeichnete Kenntnisse in der Gesundheitspsychologie, Klinischen Psychologie und/oder Pädagogischen Psychologie

  • Ausgezeichnete Kenntnisse im Bereich empirischer Forschungsmethoden und Statistik (z.B. multivariate Analyseverfahren, Intention-to-treat-Analyse)

  • Sehr gute Englischkenntnisse

  • Begeisterung für die Forschung und Promotionsabsicht

     

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, ggf. Schriftenverzeichnis, ggf. Liste der Lehrveranstaltungen, Darstellung der bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeit) unter Angabe der Kennziffer als PDF-Datei bis zum 30.10.2017 per E-Mail an die Dekanin der Fakultät I der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, Frau Prof. Dr. Marita Kampshoff, Oberbettringer Str. 200, 73525 Schwäbisch Gmünd (Sekretariat: insek1@ph-gmuend.de). Bei Fragen wenden Sie sich an Frau Prof. Dr. Heike Eschenbeck unter E-Mail heike.eschenbeck@ph-gmuend.de oder Tel. 07171/983-408.

 

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.


Jobdetails
  • Firma
    • Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
    • 73525 Schwäbisch Gmünd
    • Oberbettringer Str. 200
    • Deutschland
  • Arbeitsort
    • 73525 Schwäbisch Gmünd
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Ansprechpartner
    • Frau Prof. Dr. Heike Eschenbeck
    • Tel: 07171 983408
  • Vertragsbeginn
    • 01.12.2017
  • Vertragsende
    • 30.11.2021
  • Arbeitszeit
    • Teilzeit: 65 % bis 77,5 % Wochenstunden
  • Vergütung
    • TVöD-Tarifgruppe: TV-L 13
  • Arbeitsverhältnis
    • Befristete Festanstellung
  • Tätigkeitsbereiche
    • Psychologische Praxis (Psychotherapie/Diagnostik)
    • Schule/Lernen (Beratung, Diagnostik, Therapie)
    • Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik (Psychotherapie/Diagnostik)
  • Ausbildungsabschluss
    • Diplom-Abschluss
    • Master-Abschluss
  • Berufsbezogene Erfahrungen
    • Sprachkenntnisse
      • Englisch
 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.